Style Kalender 2012 von Daniel Baer - Mode, Erotik und Kunst

Fashion-Kalender gibt es in Hülle und Fülle. Ein gleich mehrfach herausstechender Vertreter der Species ist der Style Kalender 2012 von Daniel Baer. Mit jedem neu umgeschlagenem Monatsblatt präsentiert der Kalender neue An- und Einsichten - modisch versteht sich. Wie bei zahlreichen Baer-Produkten ist auch das Hauptmerkmal des Style Kalenders 2012 beeindruckendes Crossover von Kunst, Erotik und Mode.

International anerkannt wurde der Schweizer Art Director Daniel Baer inzwischen zum renommierten Promotor der europäischen Kunst- und Fashionfoto-Szene. Mit eigenem Design-Studio in London ist Baer darüberhinaus als Berater für die Fashion-Inkunabel Liberty sowie als Monographie-Gestalter bedeutender Londoner und Pariser Gallerien erfolgreich tätig.

Style Calendar 2012 Januar

Im Gegensatz zum etablierten Pirelli-Kalender bietet der Style Kalender 2012 von Daniel Baer den Luxus 12 verschiedener Fotografen wie Models für jedes Monatsblatt. Vielversprechende Newcomer wie renommierte Vertreter der Londoner Fashionfoto-Szene konnten von Baer hierfür verpflichtet werden. Von Monat zu Monat abwechselnd bietet der Daniel Baer-Kalender dadurch jahresübergreifend eine jeweils völlig individuelle Präsentation erotisch inszenierter Fashion-Fotografie. Erotikoment wie Fashionmerkmal sehen sich gleichermaßen anspruchsvoll wie subtil von Foto zu Foto mit wechselndem Focus neu definiert. Faszinierend bezüglich Motiv und Beleuchtung immer neu in Szene gesetzt gelingt von Januar bis Dezember damit Modefotografie vom Allerfeinsten mit höchstem künstlerischen Anspruch.

Sie wollen sich zum neuen Jahr 2012 einen anspruchsvollen wie hochwertigen Kalender gönnen oder auch verschenken? Dann ist der aufwändig hergestellte Style Kalender 2012 von Daniel Baer zweifellos allererste Wahl. Im Direktverkauf leider nur limitiert verfügbar ist der Style Kalender 2012 von Daniel Baer jedoch online beziehbar unter www.style-calendar.com.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.