Heilige Drei Könige

Kaspar, Melchior, Baltasar, sind nach katholischer Tradition die drei Weisen aus dem Morgenland, die am dritten Tag (27. 12 ) kamen, um dem Christuskind zu huldigen und Geschenke brachten (Weihrauch, Myrre und Gold). Das Hochfest, Dreikönigstag oder auch Dreikönig genannt findet am 6 Januar statt und ist nur in Katholisch geprägten deutschen Bundesländer ein gesetzlicher Feiertag

 

Als Erinnerung findet an diesem Tag das „Drei Königssingen“ (Sternsingen) statt. Kinder (meist aus Kindergarten und Grundschule) verkleiden sich als die drei Könige, klingeln an den Haustüren und singen Lieder in Erwartung auf eine Spende für Hilfebedürftige. Das Haus wird im Gegenzug gesegnet und erhält die Buchstaben C M B und das Jahresdatum in Kreide gezeichnet an die Haustür. Viele meinen die Buchstaben bezeichnen die Anfangslettern der Königsnamen, was nicht stimmt, denn C+M+B ist lateinisch und steht für „Christus mansionem benedicat“ „Christus segne dieses Haus“.

Tags: H
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.